Alle Informationen zum Übertritt ans HGT

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

es freut uns, dass bei Ihnen / bei euch Interesse an einem Übertritt ans Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg besteht. Im Folgenden haben wir alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Um das HGT richtig kennenzulernen, empfehlen wir zum einen die Lektüre unseres Übertrittsflyers für einen schnellen Überblick und zum anderen den Besuch unseres Info-Abends zum Übertritt als Präsenzveranstaltung am HGT. Dieser wird hier im Anschluss auch in digitaler Form zur Verfügung stehen. Coronabedingt muss leider der Tag der offenen Tür entfallen. Auf jeden Fall möglich sein werden und besonders zu empfehlen sind unsere individuellen Familien-Schulhausführungen. Auf dem etwa zwanzigminütigen Rundgang werden alle wesentlichen Bereiche des Gymnasiums gezeigt. Anschließend stehen Mitglieder der Schulleitung für Fragen und Auskünfte zur Verfügung. Die Terminbuchung erfolgt online.

Alle wesentlichen Informationen für die Anmeldung ans HGT (Übertrittsvoraussetzungen, Online-Voranmeldung, einzureichende Unterlagen, ggf. Probeunterricht, Informationen zu Klassenbildung, Termine) sind unten übersichtlich zusammengestellt. Auch für persönliche Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung. Im Falle eines notwendigen Probeunterrichts ist eine vorherige persönliche Beratung unbedingt erforderlich. Rufen Sie einfach im Sekretariat an (08621-9851-0) und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit der Schulleitung (telefonisch oder vor Ort). Zur Verfahrensvereinfachung empfehlen wir dringend die Online-Voranmeldung. Das entsprechende Online-Anmeldeportal ist nach dem Info-Abend zum Übertritt freigeschaltet.

Wir freuen uns, dich bei uns im September 2023 als neue Schülerin bzw. als neuen Schüler am „Hertzhaimer“ begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Rudolf Schramm
Oberstudiendirektor

Impressionen
Impressionen
 
Termine
Besonderheiten
Anmeldeverfahren
Informationsmaterial
Klassenbildung
Übertrittsbedingungen
Probeunterricht
Wochentag Datum Uhrzeit Veranstaltung
Dienstag 8. März 2023 19.00 Uhr Informationsabend zum Übertritt (für Eltern)
ab Dienstag 8. März 2023 ab 20 Uhr Online-Anmeldung möglich
ab Montag 13. März - 24. März 2023 13.30 - 16.30 Uhr Individuelle Schulhausführungen (für Familien)
Samstag 25. März 2023 ab 9.00 Uhr Newcomer am HGT (für Übertrittskinder)
ab Montag 8. Mai 2023 8.00 Uhr Möglichkeit zur persönlichen Anmeldung
Freitag 12. Mai 2023 11.00 Uhr Letzter Tag zur Abgabe der Anmeldeunterlagen
 

Schulprofil

Schulprofil

Inklusion

Inklusion

Outdoor

Outdoor Lernen
 

Zweige - Allgemein

Unsere Zweige

Distanzunterricht

Unterricht

Badminton

Stützpunktschule Badminton
 

Benötigte Anmeldeunterlagen

  • Übertrittszeugnis der Grundschule im Original
  • Kopie der Geburtsurkunde 
  • ggf. Sorgerechtsbescheinigung
  • ggf. Lichtbild (bei Busfahrschülern des Landkreises Altötting und der Gemeinde Palling)

Zusätzlich können Sie folgendes Formular digital ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben einreichen:

  • Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung im Elternportal
  • Telefonische Erreichbarkeit von Erziehungsberechtigten
  • ggf. Unser Augenmerk auf chronisch kranke Schülerinnen und Schüler 
  • ggf. Antrag auf Aufnahme in die Offene Ganztagsschule
  • Einwilligung in die Veröffentlichung personenbezogener Daten

Abgabe der Anmeldeunterlagen

Angesichts der aktuellen Entwicklungen und der damit verbundenen Sondersituation ist eine persönliche Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten nicht erforderlich. Sie müssen der Schule die erforderlichen Anmeldeunterlagen fristgerecht (spätestens 12. Mai - 11.00 Uhr) übermitteln.

Dazu bietet Ihnen das HGT vier Möglichkeiten:

  1. Abgabe im Briefkasten des HGT
  2. auf dem Postweg
  3. persönlich, nach telefonischer Terminvereinbarung (08621-98510)
  4. per E-Mail (skrtrthgtbd)

In allen Fällen können Sie die Unterlagen auch im Vorfeld in (ggf. digitaler) Kopie einreichen. Das Übertrittszeugnis der Grundschule ist aber in jedem Fall unbedingt im Original vorzulegen (spätestens 12. Mai - 11.00 Uhr).

Sollten Sie eine Beratung wünschen erfolgt diese telefonisch oder auf Wunsch, sofern möglich, nach Anmeldung gerne auch persönlich. Terminvereinbarungen oder Beratungen erfolgen über die Nummer 08621-98510. Informationen zu den Anmeldeunterlagen und den Übertrittsmodalitäten finden Sie auch in unserem Übertrittswegweiser auf der Homepage.

Wir freuen uns über jedes persönliche Gespräch und jede Mailanfrage!

Persönliche Anmeldung nur mit Terminvereinbarung

Angesichts der aktuellen Entwicklungen und der damit verbundenen Sondersituation ist eine persönliche Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten nicht erforderlich. Sie müssen der Schule die erforderlichen Anmeldeunterlagen fristgerecht (spätestens 12. Mai - 11.00 Uhr) übermitteln.

Sollten Sie dennoch eine persönliche Anmeldung bevorzugen, dann steht Ihnen das Sekretariat nach Voranmeldung zu folgenden Terminen zur Verfügung.

Wochentag Datum Uhrzeit
Montag 08. Mai 2023 8 Uhr – 16 Uhr
Dienstag 09. Mai 2023 8 Uhr – 17 Uhr
Mittwoch 10. Mai 2023 8 Uhr – 16 Uhr
Donnerstag 11. Mai 2023 8 Uhr – 16 Uhr
Freitag 12. Mai 2023 8 Uhr – 11 Uhr

Hier gehts zum Buchungsportal
der Schulhausführungen

Schulhausführung

Hier gehts zur
Online-Voranmeldung

Elternportal

Hier gehts zum Beförderungsantrag für Fahrschüler

SchulantragOnline für Landkreis TS
 
HGT Flyer

Übertrittsflyer ans HGT - 4. / 5. Klasse

Outdoorunterricht

Outdoor-Unterricht

HGT Flyer

Offene Ganztagsschule (OGTS)

 

Das Hertzhaimer-Gymnasium hat das Elternportal eingeführt. Sie können als Elternteil ab sofort noch einfacher als bisher Informationen über das Schulleben Ihres Kindes erhalten oder mit der Schule in Kontakt treten. Das Elternportal bietet hierzu umfangreiche Möglichkeiten. Es werden Elternbriefe und Informationen verschickt oder auch eine Online-Voranmeldung ist möglich. Formulare und Merkblätter stehen dort für Sie downloadfähig zur Verfügung, außerdem können Sie auch die Sprechzeiten an den Elternsprechtagen über das Elternportal buchen. Die morgendliche Krankmeldung Ihrer Kinder ist über das Elternportal ebenso möglich wie die Beantragung von Unterrichtsbefreiungen. Die Schulaufgabentermine werden ebenfalls für Sie im Elternportal veröffentlicht. Das Elternportal ist explizit auch für den Gebrauch auf Smartphones und Tablets programmiert.

Elternportal
 

Berücksichtigung von Mitschülerwünschen hat höchste Priorität

Der Wechsel von der Grund- oder Mittelschule an das Gymnasium bringt einige Veränderungen mit sich. Durch Freunde aus der Grundschule kann diese erste Eingewöhnungsphase positiv beeinflusst werden. Deshalb ist für uns die Klassenbildung der neuen 5. Klassen besonders wichtig. Es ist unser Bestreben, die Mitschülerwünsche Ihres Kindes möglichst gut umzusetzen.

Teilen Sie uns bitte die 2 wirklich gewünschten Mitschüler bei der (Online-) Anmeldung namentlich mit. Gegenseitige Wünsche, d.h. auch Ihr Kind wird umgekehrt als Wunschpartner genannt, haben höheres Gewicht bei der Klassenbildung. Im Sinn einer Gleichbehandlung aller Schüler müssen wir die Zahl der Einzelwünsche auf zwei einschränken.

Wir hoffen, dass wir Ihre Vorstellungen möglichst weit erfüllen können, und wünschen Ihrem Kind einen guten Start im neuen Schuljahr und ein schnelles Eingewöhnen am HGT.

Berücksichtigung des Herkunftsortes bzw. der Herkunftsschule

Neben den persönlichen Mitschülerwünschen, die höchste Priorität haben, berücksichtigen wir bei der Klassenbildung auch den Herkunftsort der Schülerinnen und Schüler. Insofern achten wir darauf, dass – wo es möglich ist – mehrere Schüler eines Herkunftsortes in eine Klasse kommen. Dies ist vor allem im Krankheitsfall eines Mitschülers von Vorteil.

Aus pädagogischen Gründen ist es aber nicht sinnvoll, wenn eine neu gebildete Klasse am Gymnasium durch zu viele Schüler einer einzigen Grundschulklasse dominiert werden würde. Wir sehen bei etwa 5 – 7 Schülern einer Grundschule in einer Klasse am Gymnasium eine gewisse Grenze erreicht.

Weitere Aspekte der Klassenbildung

Wir bitten Sie aber auch um Verständnis, falls die Wünsche nicht immer vollständig realisiert werden können. Bedenken Sie, dass z.B. das Geschlecht, der besuchte Religionsunterricht oder die Klassengröße bei der Klassenbildung eine Rolle spielen. So müssen wir beispielsweise im Sportunterricht und in Religion sehr häufig Unterrichtsgruppen über mehrere Klassen hinweg bilden, um eine effektive Ausnutzung des uns vom Ministerium vorgegebenen Lehrerbudgets zu gewährleisten.

Übertritt aus Jahrgangsstufe 4 einer Grundschule

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 einer Grundschule, die im Übertrittszeugnis den geforderten Übertrittsschnitt von 2,33 oder besser in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht geschafft haben, können direkt ans Gymnasium übertreten.

Übertritt aus einer Montessori- oder Rudolf-Steiner-Schule

Schülerinnen und Schüler einer Montessori- oder Rudolf-Steiner-Schule, die in Jahrgangsstufe 5 des Gymnasiums übertreten wollen, müssen erfolgreich am Probeunterricht teilnehmen. Die Anmeldung dazu erfolgt zu den offiziellen Anmeldeterminen.

Übertritt aus Jahrgangsstufe 5 einer Mittel- oder Realschule

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 einer Mittelschule, die den Übertritt an das Gymnasium anstreben und die im Halbjahreszeugnis in den Fächern Mathematik und Deutsch die Durchschnittsnote 2,0 oder besser aufweisen, geben an dem für sie zuständigen Gymnasium an den offiziellen Anmeldeterminen eine Voranmeldung ab. 

Dies gilt ebenso für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 der staatlichen, kommunalen und staatlich anerkannten Realschulen, die den Übertritt an das Gymnasium anstreben und die im Halbjahreszeugnis in den Fächern Mathematik und Deutsch die Durchschnittsnote 2,5 oder besser aufweisen.

Die endgültige Anmeldung erfolgt dann in den ersten drei Ferientagen der Sommerferien mit dem Original des Jahreszeugnisses.

Schülerinnen und Schüler, die im Halbjahreszeugnis der Jahrgangsstufe 5 den jeweils erforderlichen Notendurchschnitt in den Fächern Deutsch und Mathematik nicht erreicht haben, jedoch diesen im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 5 erreichen, können sich ohne Voranmeldung ebenfalls in den ersten drei Ferientagen der Sommerferien mit dem Original des Jahreszeugnisses anmelden.

Für wen ist der Probeunterricht gedacht?

Schülerinnen und Schüler von Montessori- bzw. Rudolf-Steiner-Schulen bzw. Schülerinnen und Schüler aus Jahrgangsstufe 4 einer öffentlichen Grundschule, die im Übertrittszeugnis den geforderten Übertrittsschnitt von 2,33 in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht nicht geschafft haben, müssen erfolgreich am Probeunterricht teilnehmen, um ans Gymnasium wechseln zu können.

Was verbirgt sich hinter dem Probeunterricht?

Im Probeunterricht werden nur die Fächer Deutsch und Mathematik behandelt. Er besteht aus einem schriftlichen Teil (zentral gestellte Prüfungen) und einem anschließenden mündlichen Teil.
Der schriftliche Teil besteht aus den folgenden Teilen (jeweils Stoff der 4. Jahrgangsstufe):

  • Deutsch:         Texte verfassen, Leseverständnis, Richtig schreiben, Sprache untersuchen
  • Mathematik:   Teil 1 und Teil 2

Im mündlichen Teil werden beide Fächer von Gymnasiallehrkräften unterrichtet. Dabei wird genau beobachtet, wie gut die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit neuen Lerninhalten umgehen können.

Wann und wo findet der Probeunterricht statt?

Der Probeunterricht 2022 findet statt von Dienstag, 16.05.2023, bis Freitag, 19.05.2023. Der Probeunterricht für Schülerinnen und Schüler, die an das HGT wechseln wollen, wird an unserer Schule durchgeführt.
An den ersten beiden Tagen finden die schriftlichen Prüfungen statt (jeweils mit kurzen mündlichen Einführungsgesprächen), der mündliche Probeunterricht dann am dritten Tag.

Wie erfolgt die Anmeldung zum Probeunterricht?

Schülerinnen und Schüler, die am Probeunterricht teilnehmen sollen, werden auf dem normalen Weg am Wunschgymnasium angemeldet. Dort erhält man nach einem ausführlichen Vorbereitungsgespräch mit der Schulleitung (in Corona-Zeiten natürlich auch telefonisch möglich) alle wichtigen Detailinformationen zum Probeunterricht, unter anderem das „Merkblatt zum Probeunterricht“.

Kann man sich auf den Probeunterricht vorbereiten?

„ Alte“ Prüfungen sowie den zentralen Zeitplan finden Sie auf der Homepage des ISB.

 
 

Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg,  Stefan-Günthner-Weg 6,  83308 Trostberg, 08621 / 9851 - 0, sekretariat@hgtb.de